Ein Design Thinking Mindset und einen Hang dazu Dinge einfach mal anders zu Denken. Ich denke das würde dabei rauskommen wenn ich mich selbst in Bezug auf Innovation beschreiben müsste. 2013 hatte ich die Chance ein Design Thinking Team in Einsatz zu begleiten, von diesem Zeitpunkt an war es um mich geschehen und das Design Thinking hat mich gepackt. Auch die folgenden Jahre habe ich immer wieder gerne bei den laufenden Projekten und Kampagnen mitgewirkt. Es folgen Trainings, Workshops und ein Netz aus vielen Gleichgesinnten. So konnte ich immer tiefer in die Themen eintauchen und mein ganz eigenes Design Thinking Mindset entwickeln.

Storytelling beim Prototyping

Man hat nie ausgelernt. So bin ich immer wieder gerne mit meinem Netzwerk im Austausch und besuche Veranstaltungen und Workshops zu den Themen. Unterstütze gerne Universitätsprojekte und Studenten mit Ihren Arbeiten uns bin immer wieder auf der Suche nach neuem und einem neuen Impuls.

Wenn ihr selbst noch nichts davon gehört habt.

Design Thinking

Für mich ein Mindset und eine Methode um Probleme zu analysieren und mögliche Lösungen aufzudecken. Dabei ist es ziemlich egal um welches oder welche Art von Problem es sich handelt. Durch ein System aus Schritten und Methoden versuchen wir im Team auf den Kern des Problems zu kommen und diesen zu definieren. Anschließend werden Lösungsmöglichkeiten entwickelt und natürlich auch erprobt. User Centered Design – Der Nutzer wird von Anfang an in die Entwicklung mit einbezogen und unterstütz dabei die Generierung von Lösungen. Eine Lösung kann ein tatsächliches Produkt sein oder ein Gedankenexperiment um Möglichkeiten auszuloten. Durch immer wieder stattfindende iteration wird die Idee immer weiter entwickelt und Lösungen verfeinert. Durch einen Ergebnis offenen Prozess sind den Gedanken keine Grenzen gesetzt. Wenn euch das Neugierig gemacht hat, schaut gerne auf meinem Blog für weiteren Inhalte.